Paul Klee

Paul Klee wurde am 18. Dezember 1879 in Münchenbuchsee in der Schweiz geboren. Die Schweizer Staatsbürgerschaft wurde ihm allerdings erst postum zuerkannt. Er war ein deutscher Maler und Grafiker.

Paul Klee gehört zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Seine Werke umfassen verschiedenste Kunstrichtungen, wie dem Expressionismus, Konstruktivismus, Kubismus und Surrealismus. Auf Grund dieser Vielfalt existiert auch eine große Bandbreite verschiedenster Kunstdrucke seiner Werke.

Seine Eltern waren der Musiklehrer Hans Klee und die Sängerin Ida Klee-Frick. Nach seinem Matura 1898 ging er nach München und lernte an der Privatschule von Heinrich Knirr das Radieren und Zeichnen. Zwei Jahre später geht er an die Münchner Akademie und lernt in der Malklasse von Franz von Stuck. Nach einer Studienreise nach Rom lebt Klee wieder in Bern wo er weitere Radierungen und erste Hinterglasmalereien anfertigt.

1906 heiratet Paul Klee die Pianistin Lily Stumpf. Die beiden ziehen nach München, wo Klee Gemälde auf Leinwand von van Gogh kennenlernt. 1908 lernt er die Maler Kandinsky, Marc und Arp, bei der Münchner und Berliner Sezession kennen.
Im Jahre 1911 ist Klees erste Ausstellung, in der Galerie Thannhauser, zu bewunden.

Durch seine Bekanntschaft zu Kandinsky beteiligt sich Klee, 1912,  an der zweiten Ausstellung von Kandinskys Künstlergruppe der „Blauen Reiter“.

1916-1918 verrichtet er seinen Militärdienst bei der Fliegerstaffel in Schleißheim und Gersthofen.

Walther Gropius holt Klee an das berühmte Bauhaus in Weimar, wo er daraufhin unterrichtet. Im gleichen Jahr, 1920, werden bei einer Ausstellung in München 362 seiner Gemälde gezeigt.
1926 gründen Klee, Kandinsky, Feininger und Jawlensky die „Blauen Vier“. In dieser Zeit mal Klee hauptsächlich konstruktive und absolute Gemälde.

1933 entlassen die Nationalsozialisten Klee aus seiner Proffesur an der Düsseldorfer Kunstakademie. 1937 werden von den Nazis 102 seiner Gemälde aus deutschen Museen verbannt und Klees Kunst als „entartet“ diffamiert. 17 seiner Werke werden in der Ausstellung für „Entartete Kunst“ ausgestellt.

Am 29. Juni 1940 stirbt Paul Klee an einer langen Krankheit in Muralto im Tessin.

Beliebte Gemälde und Kunstdrucke Paul Klees:

„Alternde Mann“
„Gefangen“
„Park in Luzern“
„Städtische Komposition mit den gelben Fenstern“
„Burg und Sonne“
„Der goldene Fisch“

Du magst vielleicht auch