Fotos im Dämmerlicht

Fotografieren hat ja zu jeder Tageszeit seinen Reiz und seine Herausforderungen. Viele Motive sind bei helllichtem Tag und idealerweise bei Sonnenschein immer ein gelungener Schnappschuss. Auch Nachtaufnahmen haben ihren besonderen Reiz, und es macht großen Spaß mit Langzeitbelichtungen zu spielen. Meine allerliebsten Aufnahmen entstehen jedoch bei Dämmerlicht. Entweder muss man dazu morgens schon besonders früh aufstehen – jedenfalls im Sommer – oder man nutzt die bezaubernde Stimmung der Abenddämmerung. Was ich sehr mag sind Lichter in der Dämmerung, z.B. Laternen oder Leuchtreklame. Nicht zuletzt natürlich den Sonnenuntergang als solchen, der aber natürlich als Foto alltäglicher ist als andere zufällige Motive.

Die besonderen technischen Ansprüche beim Fotografieren im Dämmerlicht sind folgende: Man braucht eine etwas längere Belichtungszeit als bei ideal hellen Bedingungen. Falls die geforderte Belichtungszeit zum Freihandfotografieren nicht ausreicht, kommt man um ein Stativ nicht herum. Wenn es möglich ist, kann man die Kamera auch hinlegen/abstellen und auf Selbstauslöser stellen, diesen trick verwende ich gern wenn es die Gelegenheit fordert und ich kein Stativ zur Hand habe. Natürlich gibt es leider nicht überall ideale Stellen auf die man die Kamera dann legen könnte. Da ich grundsätzlich im RAW-Format fotografieren, um hinterher noch möglichst viel bearbeiten zu können, verwende ich Lightroom von Adobe, was dafür recht gut ist.

Profifotografen haben ansonsten natürlich ein möglichst lichtstarkes Objektiv für Dämmerungsbelichtungen. Mit besonderen und natürlich kostspieligeren Objektiven ist es kein Problem auch bei Dämmerlicht noch kontrastreiche und scharfe Bilder zu schießen. Das Besondere an solchen Bildern ist einfach die ausdrucksstarke Farbstimmung, das Gefühl das da etwas passiert, etwas kommt oder vergeht. Die warmen Orangetöne, die der Himmel abgibt, geben jeder Umgebung einen warmen kostrastreichen Ausdruck. Es sind ganz eigene Farbstimmungen die sich ergeben und besondere Licht-Schatten, Hell-Dunkel und Warm-Kalr-Verhältnisse.

Du magst vielleicht auch